Sportschule Lastrup

2013

Sport bringt Kinder in Bewegung

Körperliche Fitness bringt auch geistige Fitness. Lastrup (la) – 70 Kindergartenkinder aus Lastrup, Kneheim und Hemmelte und rund 40 Eltern, 20 angehende Erzieherinnen der BBS und ihre Sportlehrerin Gertrud Wimberg in Vertretung ihrer erkrankten Kollegin Edda Klimaschefski sowie die Organisatoren der Sportschule konnte der 2. Vorsitzende des Kreissportbundes, Richard Diekmann, in der Turnhalle an der Bokaer Straße in Lastrup in Lastrup begrüßen.

Auch Bürgermeister Michael Kramer freute sich über das Spielen, Toben und Turnen der Vorschulkinder aus dem letzten Kindergartenjahr. Lieber als langen Begrüßungsreden zuzuhören aber wollten sich die Kids bewegen, spielen, rennen, tanzen. Sie erklommen Berge aus Turnmatten, machten Bewegungsspiele, kletterten über Schaukelbrücken, balancierten über Stangen, übten auf dem Trampolin, schaukelten an der großen Seilschaukel oder machten Rennen mit dem Pedalo. In der Sportschule wurden Kinder, Eltern und Erzieher verpflegt und 40 Kinder und ihre Eltern nutzten das Angebot, auch ein oder zwei Nächte in der Sportschule zu verbringen. Zum Abschluss der Aktion stand ein großes Spielefest auf dem Programm.

Die verschiedenen Übungen waren Teil des Modellprojekts der Sportschule Lastrup „Kinder in Bewegung“. Hierbei wandten sich die Organisatoren unter Leitung von Sportlehrer Jörg Roth an den älteren Kindergartenjahrgang der Gemeinde, um Kinder in Bewegung zu bringen und ihnen Spaß an der spielerischen Bewegung zu vermitteln.

P1140657 web

„Dieses Modellprojekt, das der Kreissportbund Cloppenburg und die Sportschule Lastrup gemeinsam entwickelt haben und das auch in diesem Jahr in Kooperation mit den Berufsbildenden Schulen Cloppenburg unter der Leitung von Sportlehrerin Edda Klimaschefski und den Kindergärten der Gemeinde Lastrup entwickelt und organisiert wird, möchte Kindern den Spaß an der Bewegung vermitteln,“ nannte Jörg Roth von der Sportschule Lastrup als Ziel der Veranstaltung.

So lernten die Kinder in den unterschiedlichen Workshops viele verschiedene Bewegungsspiele und  Spiele zur Förderung der Gruppendynamik kennen. Dazu gehörten auch das Ringen und das Raufen und Kooperationsspiele zur Förderung der Koordination oder zur Förderung der Rhythmisierung. Aber es standen auch Übungen zur Körpererfahrung und Körperwahrnehmung, der Orientierungsfähigkeit  oder zur Förderung der kognitiven Fähigkeiten auf dem Programm, wie die Sportlehrer Roth und Dieter Werthschulte deutlich machten. Dabei konnten die Eltern ihre Kinder begleiten und auch selbst die Übungen mitmachen

Für die Eltern war ein eigenes Programm für den Aufenthalt erarbeitet worden. So hielt Christof Breuer vom Andreaswerk in Vechta einen beachtenswerten Vortrag zum Thema: „Der Einfluss sportlicher Bewegung auf die Entwicklung der Kinder“. Diesen Vortrag hält Christof Breuer auch am Montag, dem 25.11. um 14.00 Uhr in der Sportschule Lastrup. Dann bringt das Team um Jörg Roth die Emsteker Kindergartenkinder „in Bewegung“. Zu diesem Vortrag sind auch Interessierte eingeladen.

„Die Sportschule war voll ausgebucht. Es waren anstrengende, aber problemlose Tage ohne größere Unfälle. Allerdings merkt man schon, dass einige Kinder etwas mehr Sport und Bewegung gebrauchen könnten, „ resümierte Jörg Roth

 

Bildautor: A. Landwehr




 

«  Januar 2018  »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Die nächsten Kurse: